Recht für soziale Dienste und Einrichtungen

Förderung freier Träger

In vielen Fällen können soziale Dienste und Einrichtungen die von ihnen erbrachten Leistungen nicht aus Entgelten finanzieren, die z.B. für einen Kindergartenplatz oder für eine Beratungsleistung gezahlt werden. Die öffentliche Förderung ist aber häufig von einer Vielzahl von Kriterien abhängig, die schwer zu durchschauen sind.

  • Die Kenntnis der eigenen Rechtsposition und das Wissen über den Umfang der Überprüfbarkeit einer Förderentscheidung können bereits in Verhandlungen mit den öffentlichen Trägern einen wichtigen Beitrag für ein positives Ergebnis leisten.
  • Anwaltliche Beratung zur Vorbereitung und Begleitung von Verhandlungssituationen sowie nötigenfalls auch die Vertretung in einem Widerspruchs- oder Klageverfahren sichert die Rechtsposition der Freien Träger.

Ihre Ansprechpartner

Seite druckenSeitenanfang